Hallo! Wir sind Marcus und Storni, das Team vom Jugendhaus Fönix.

Hallo, mein Name ist Marcus Libbertz.

Ich leite das Jugendhaus Fönix in Bassum und bringe über 20 Jahre Berufserfahrung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit mit. Die meisten Jahre im Jugendhaus habe ich in Hamburg gesammelt. Ich bin 12 Jahre BMX Freestyle gefahren und kann euch rund um euer Fahrrad viele wertvolle Tipps geben.

Als junger Mann habe ich über ein Jahrzehnt hinweg Hip Hop- Musik gemacht und zeige jedem, der Interesse daran hat, wie das mit der Rap- Musik funktioniert.  Ich mache gerne Sport und genieße es  draußen in der Natur zu sein. Wenn ich mich entspannen möchte, gelingt mir das am besten beim Kochen. Denn das ist eine weitere Leidenschaft von mir, genauso wie das Meer und die Berge. Ob Surfen oder Wandern, ich reise einfach gerne, lerne gern Neues kennen und kann mich für Vieles begeistern.

Die Arbeit im Jugendhaus ist genau das, was ich immer machen wollte. Hier habe ich jeden Tag eine Menge Spaß, lerne viele neue Menschen kennen und  kann meiner Kreativität freien Lauf lassen und mich somit in vielen  Bereichen des Lebens ordentlich austoben. Mein Schwerpunkt in den letzten Jahren war die Erlebnispädagogik und große und spannende Projekte zu organisieren und durchzuführen.

Komm uns mal besuchen hier im „ Jugendhaus Fönix“, denn hier ist ganz sicher kein Tag wie der andere.

Das sagt man über Marcus:

"Pssst, aber man munkelt, ich sei für fast jeden Quatsch zu haben, kein Abenteuer sei mir zu groß, keine Idee zu verrückt und keine Reise zu weit, als das man nicht mit dem ersten Schritt beginnen sollte."

Hallo, ich bin Andreas Storn (oder auch Storni).

Seit meinem 15. Lebensjahr bin ich mit dem Fönix verbunden, erst als Besucher und später als ehrenamtlicher Mitarbeiter. Seit 1998 bin ich Angestellter der Stadt Bassum.  Durch meinen Schwerpunkt als Streetworker kenne ich die Stadt sehr gut, aber mein Einsatzgebiet sind nicht nur die Straßen von Bassum, ich gestalte auch die Inhalte im Fönix mit.

Durch meine Ausbildungen als Dienstleistungsfachkraft bei der Post, als Maurer und meine verschiedenen Fachfortbildungen (z.B. BoyzInstractor), bringe ich eine bunte Mischung von Fähigkeiten und Erfahrungen mit. Ob Basteln, Werken, Lan-Partys, Konzerte, Turniere, Freizeiten, Rollen-, Brett- und Kartenspiele, Theater, Feuerspucken…

Was haben wir nicht schon alles probiert?

Ablenkung verschaffe ich mir privat durch Fußball beim TSV Bramstedt , Schießsport (Tradition),DSA-Rollenspiele oder meiner größten Leidenschaft, dem Mittelalter, hier im ortsansässigen Verein (Lagern, Schwertkampf, Tanzen).

Das sagt man über Storni:

"Pssssssst: Hinter vorgehaltener Hand nennt man ihn Hagen, den Unverbrannten. Er kann sogar ohne Hilfsmittel Feuerspucken (weil er beim Rollenspiel einen Drachen erschlug)."

 
E-Mail
Anruf
Instagram